Headerbild:Vernissage

Aktuelle Termine


Malen zum Schutz des Amazonas

Barbara Grave im Atelier.

Gemäldeversteigerung zugunsten von Adveniat

Mit dem Kontrast zwischen Schönheit und Zerstörung arbeitet die Künstlerin Barbara Grave, um auf den menschengemachten Klimawandel und die Bedrohung der Schöpfung aufmerksam zu machen. Ihre Ausstellung „Hommage Erde", die vom 28. April bis zum 21. Mai in der Games Factory Ruhr in Mülheim an der Ruhr zu sehen war, besuchten rund 150 Interessierte.

In vielen Gesprächen informierte die Künstlerin über ihre Intention, Bewusstsein insbesondere für die zusammenhänge von persönlichem Lebensstil und globalen Umweltproblemen zu schaffen. Ganz konkret setzt sich die Künstlerin für Adveniat-Projekte zum Schutz der Amazonas-Region und der dort lebenden indigenen Völker ein. Bei der Vernissage versteigerte sie zugunsten Adveniats zwei ihrer Werke.

Der Erlös kommt dem Schutz bedrohter Völker in Lateinamerika zugute.


Barbara Grave:

HOMMAGE ERDE
Licht + Schatten.

Ihre Auslegung dieses Themas benennt sie so: „Die Welt ist mehr als nur das Betrachten eines Bilderbuches. Sie ist unser Lebensraum, unser gemeinsames Haus. Die Erde verdient Aufmerksamkeit. Sie ist Zukunft“. Die Handschrift ihrer malerischen Ergebnisse, ausgedrückt in unterschiedlichen Materialien und Techniken, ist eine Vielfalt der künstlerischen Übersetzungzu diesem Thema.